Polizeischule verdient Unterstützung des Landtags

„Die Polizeischule in Meiningen ist eine sehr gute Ausbildungsstätte, die ein wenig mehr Aufmerksamkeit seitens der Politik verdient hat.“  So lautet das Fazit Dirk Bergners nach einem Besuch der Einrichtung, an dem auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Gerald Ullrich teilnahm.

In der 5. Legislaturperiode war Bergner als innenpolitischer Sprecher der Thüringer FDP-Landtagsfraktion mehrfach in der Polizeischule Meiningen. Die Zahl der Studenten und Auszubildenden sei seither stark gestiegen, um den Bedarf bezüglich der Gewährleistung der inneren Sicherheit im Land mit ausreichend Polizistinnen und Polizisten zu decken, erfuhr Bergner nun. In dem Tempo, in dem die Belegungszahlen wuchsen, konnten weder Plätze in den Unterkünften noch geeignete Ausbildungs- und Unterrichtsorte geschaffen werden. Die aktuellen Container-Lösungen können nicht mehr als ein Provisorium auf Zeit sein, meint Thüringens Landtagsvizepräsident. Viele Studenten wohnen zudem bei privaten Vermietern im Ort, weil es auf dem Gelände der Polizeischule nicht genügend Wohnquartiere gibt. Auch der Lehrkörper müsste aufgestockt werden.

„Es war interessant, Vergleiche ziehen zu können zu den Terminen, die wir vor einigen Jahren in Meiningen hatten. Alles hat sich ja weiterentwickelt. Ich kann der Leiterin der Einrichtung wie auch dem Lehrkörper nur ein großes Kompliment aussprechen für die sehr gute Arbeit, die sie leisten. Diese sehr gute, fundierte Ausbildung ist wichtig – und deshalb hat es die Einrichtung verdient, dass Politik ihr sehr offen gegenübersteht und sie unterstützt“, so Bergner. Die weitere Verbesserung der Digitalisierung in der Einrichtung sei angeschoben und müsse zügig zu Ende gebracht werden. Der Ausbau der Unterkünfte und die Sanierung mehrerer Gebäude gehören nach Bergners Meinung auf den Aufgabenzettel, den er mit in den Innenausschuss des Landtages nehmen wird. „Teilweise erinnern die Unterkünfte in der Polizeischule an eine NVA-Kaserne.“

Für Dirk Bergner sind weitere Investitionen in die Polizeischule notwendig. „Wir müssen das Polizeistudium und die Ausbildung der Polizistinnen und Polizisten attraktiver gestalten. Wir müssen uns klar sein, dass wir hier in Konkurrenz stehen zu anderen Bundesländern.“

Vor einigen Jahren setzte Thüringen diesbezüglich Maßstäbe. Die 2009 entwickelten „Tatortwelten“ seien auch heute noch ein Aushängeschild der Thüringer Polizeischule. An diesen Übungspunkten kann praxisnah geübt werden, wie Polizistinnen und Polizisten im Ernstfall vorgehen sollten – etwa bei Ladendiebstahl, häuslicher Gewalt oder einem Banküberfall.  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Online-Petition Göltzschtalstraße jetzt mitzeichnen

Kommunalfinanzen und Bürokratieabbau Themen in Weida

Bodo Ramelow reist komfortabel