Weshalb keine Masken-Produktion am Textil-Standort Thüringen?

Dirk Bergner regte heute während der Fragestunde an, für die Corona-Masken-Produktion bzw. das Ordern von OP-Masken den Textil-Standort Thüringen mehr zu bedenken und auch das Textilforschungsinstitut in Greiz in die Prüfung der medizinischen und FFP2-Masken einzubeziehen.

Der Abgeordnete aus dem Landkreis Greiz hatte mündlich angefragt, wie es um die Schutzausrüstung des Brand- und Katastrophenschutzes bestellt sei. Außerdem fragte er, welche Bedeutung die Landesregierung der einheimischen Produktion beimisst. Grund seiner Anfrage war eine Pressemitteilung, wonach Produzenten von OP-Masken in Deutschland ihre Produktion fast vollständig eingestellt hätten.

Gesundheitsministerin Heike Werner sagte, sie könne sich durchaus vorstellen, das Thüringer Vergabegesetz in dieser Beziehung auch noch einmal zu entwickeln, so dass man bei der Vergabe in Thüringen produzierte Waren besonders berücksichtigen könnte. 

 Mündliche Anfrage lesen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Online-Petition Göltzschtalstraße jetzt mitzeichnen

Kommunalfinanzen und Bürokratieabbau Themen in Weida

Bodo Ramelow reist komfortabel