Radweg zwischen Wünschendorf und Weida kommt

Es wird einen straßenbegleitenden Radweg zur B 92 zwischen Weida und Wünschendorf geben. Diese gute Nachricht hat Susanne Karawanskij, die zuständige Staatssekretärin im  Thüringer Infrastruktur-Ministerium, für Dirk Bergner und alle Radsportfreunde Ostthüringens.

Für die Realisierung des Vorhabens sei ein Planfeststellungsverfahren erforderlich. Derzeit würden durch die Thüringer Straßenbauverwaltung die hierfür nötigen Planungsunterlagen erarbeitet. Ziel sei, die Unterlagen im 4. Quartal dieses Jahres bei der Planfeststellungsbehörde einzureichen. Die Kosten für den straßenbegleitenden Radweg belaufen sich nach Aussagen der Staatssekretärin – Stand jetzt – auf eine Million Euro.

Dirk Bergner hatte nach einem Gespräch mit Weidas Bürgermeister Heinz Hopfe von seinem Fragerecht als Landtagsabgeordneter Gebrauch gemacht. Seitens der Stadt und auch der Radsportfreunde wird der radwegtechnische Anschluss Weidas an Wünschendorf gewünscht, so dass eine Anbindung an den überregionalen Elsterradweg möglich wird.

Bergner hatte dabei auch einen Vorschlag Weidaer Radfahrer hinterfragt: Erwägt die Landesregierung alternativ die Möglichkeit, den Bahndamm der ehemaligen Bahnverbindung zwischen Weida/Hauptbahnhof und Wünschendorf zum Radwegebau zu nutzen. Das werde nicht passieren, so Staatssekretärin Karawanskij. Während einer Voruntersuchung sei die Einbindung des Bahndammes bei der Variantenuntersuchung betrachtet worden. Im Ergebnis werde diese Variante zugunsten des straßenbegleitenden Radweges nicht weiterverfolgt. Diese Route über den Bahndamm zu wählen, würde - Karawanskij zufolge - eine Verlängerung der Strecke bedeuten, auf der es noch dazu schlechte Steigungsverhältnisse gebe. Auch im Hinblick auf eine Verknüpfung mit der Landesstraße 2330 sei diese Streckenführung ungünstiger als die Vorzugsvariante.

„Ich freue mich, dass nun endlich Bewegung in diese Angelegenheit kommt. Mit der Anbindung aus Richtung Weida wird der Elsterradweg weiter aufgewertet und attraktiver“, so Thüringens Landtagsvizepräsident Dirk Bergner.

Artikel zum Besuch Dirk Bergners bei Weidas Bürgermeister lesen

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Online-Petition Göltzschtalstraße jetzt mitzeichnen

Kommunalfinanzen und Bürokratieabbau Themen in Weida

Bodo Ramelow reist komfortabel