Posts

Fachgroßhandel Raiko feiert 30. Jubiläum

Bild
  Die Firma Raiko GmbH, die im Gewerbegebiet Frießnitz ansässig ist, feiert ihr 30. Geschäftsjubiläum. Das Unternehmen für Gastronomiebedarf und Objektausstattung hat einen Wirkungskreis, der sich vom thüringischen Eisenach bis zum ostsächsischen Görlitz erstreckt. Dirk Bergner gratulierte zum Jubiläum und wünschte weiter gute Geschäftserfolge. Heiligabend 1991 war Raiko als Fachhandel für Vereins- und Gastronomiebedarf von Namensgeber Raimund Kolbe, einem liberalen Urgestein, eröffnet worden. In seiner Jubiläumsrede erinnerte der heutige Inhaber Udo Kolbe an die Entwicklung der Firma, die viele Jahre in Bad Köstritz ansässig war. 2017, mit der Firmenübergabe des Seniorchefs an den Junior stand der Umzug ins Gewerbegebiet Frießnitz – in kleinere Räume – an. Im Zuge der damaligen Logistikumstellung werden die Kunden heute in der Regel nicht mehr vom Raiko-Lager aus beliefert, sondern direkt von den Herstellern. Von Geschirr und Besteck über Mobiliar bis hin zu Küchenausstattungen, w

Für Wiedereröffnung der Bahnstrecke nach Zwickau

Bild
Dirk Bergner war am Samstag zu Gast am „verkehrspolitischen Tisch“ des Eisenbahnfördervereins Westsachsen/Ostthüringen, einem Forum, das am Seelingstädter Bahnhof stattfand. Von allen Politikern, die eingeladen waren, waren nur Dirk Bergner und dessen Thüringer Landtagskollegin Laura Wahl (Grüne) anwesend. Der sehr engagierte Vorsitzende Uwe Adamczyk und sein Verein kämpfen   seit Jahren um die Wiederinbetriebnahme der Bahnlinie von Wünschendorf nach Werdau. Sie haben auch maßgeblichen Anteil daran, dass die Strecke unter Denkmalschutz gestellt wurde. „Ich stehe grundsätzlich positiv zum Erhalt und der Wiedereröffnung der Bahnlinie. Und ich unterstütze die Forderung des Vereins, dass die vorhandene Widmung der Bahnlinie aufrecht erhalten bleiben soll“, sagt Dirk Bergner. Vorhandene Probleme müssten gelöst werden. Das wohl größte liegt auf sächsischer Seite. Dort ist die Bahnlinie mittlerweile nach einer Straßenbaumaßnahme unterbrochen, da der Bau einer Eisenbahnbrücke in dem Projek

Thüringen braucht eine Task-Force Wald

Bild
Thüringen fehlt eine verbindliche, landesweite Waldstrategie, um die großflächigen Schäden durch Extremwettereignisse und Klimawandel zu beseitigen sowie eine klimaangepasste Aufforstung umzusetzen. Die FDP-Fraktion fordert die Landesregierung deshalb auf, eine „Task-Force Wald“ zu bilden. Neben Experten aus verschiedenen Landesbehörden sollen dieser Arbeitsgruppe auch Vertreter der Waldbesitzer, der Holzwirtschaft und Spezialisten für die Waldgesundheit angehören. Das sagt der Landtagsabgeordnete Dirk Bergner, forstpolitischer Sprecher der FDP. Er nahm heute am forstpolitischen Forum in Erfurt teil.

Bahnstrecken reaktivieren, stillgelegte Bahnhalte wieder andienen!

Bild
Nachdem das Nachbarland Sachsen eine Offensive zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken gestartet hat, fordert Thüringens Landtagsvizepräsident Dirk Bergner auch die Thüringer Landesregierung auf, diesbezüglich flächendeckend Untersuchungen in Auftrag zu geben. Im ländlichen Raum sei das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs wesentlich schlechter als in großen Städten. Auf dem Land hätten die Menschen keine vermittelbare Alternative zum Auto mit Verbrennungsmotor – Autos mit alternativen Antrieben seien noch zu teuer in der Anschaffung, das Lade- bzw. Tanknetz noch ungenügend ausgebaut, das Angebot des Öffentlichen Personnahverkehrs (ÖPNV) nicht alltagstauglich, weiß der langjährige ehemalige Bürgermeister einer Kleinstadt in Ostthüringen. Dirk Bergner: „Die Erhöhung des Kraftstoffpreises um mindestens 15 Cent pro Liter wird in den nächsten Jahren kommen – nicht nur mit den Grünen, auch SPD und CDU haben diese in der Regierungskoalition beim Bund schon 2019 beschlossen. Ak

Hochwasserschutzmaßnahmen in Greiz

Bild
Im Herbst werden die Hochwasserschutzmaßnahmen in Greiz-Dölau abgeschlossen. Insgesamt 9 Millionen Euro wurden hier insgesamt seit Juni 2014 investiert. Noch bis nächstes Jahr Juni werden Hochwasserschutz-Maßnahmen in Greiz-Rothental durchgeführt – für insgesamt 1,1 Millionen Euro. In der Greizer Innenstadt wurden erste Hochwasserschutzmaßnahmen mit dem Abbruch der Kleingartenanlage Flügelrad in diesem Jahr begonnen. Im Dezember sollen im Bereich zwischen der Brücke Mylauer Straße und der Brücke der Deutschen Bahn Baumaßnahmen beginnen. Weitere Baumaßnahmen sind vorgesehen im Bereich Freiheitsbrücke und Schlossbrücke (rechts) sowie zwischen Schlossbrücke und Hainbergbrücke (links). Der Baubeginn ist hier für 2022 vorgesehen. Rund 1,4 Millionen Euro will das Land hier investieren und dabei auf Fördergelder der Europäischen Union (EFRE) zurückgreifen. Das teilt Staatssekretär Olaf Möller in Beantwortung einer Kleinen Anfrage dem FDP-Landtagsabgeordneten Dirk Bergner mit. Aktuell prüf

13. August 1961 – Erinnern an die Opfer des DDR-Unrechts

Bild
FDP-Fraktion möchte die Aufarbeitung fortsetzen und fordert eine Gedenkveranstaltung: In Thüringen soll in Erinnerung an die Friedliche Revolution sowie an die Opfer des DDR-Regimes am 26. Mai 2022, anlässlich des 70. Jahrestags des Einrichtens der Sperrzone in Thüringen, eine zentrale Veranstaltung durchgeführt werden. Der Vorschlag gehört zu einer umfänglichen Initiative der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag, das DDR-Unrecht weiter aufzuarbeiten. „Wir sind es den Opfern schuldig, in der Aufarbeitung nicht nachzulassen. Sie ist unentbehrlich für den inneren Frieden unserer Gesellschaft“, sagt Dirk Bergner, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten. „Gerade in Folge des Mauerbaus widerfuhr unzähligen Menschen staatlich sanktioniertes Unrecht, das bis heute tiefe Spuren hinterlässt. Trotzdem hat sich unser Volk von diesem Regime befreit – friedlich, mit Kerzen in der Hand und mit dem Ruf ‚Wir sind das Volk‘.“ Bereits 1952 war entlang der Grenze zur Bundesrepubli

Entspannte Sommertage auf der Buga

Bild
"Wozu in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah."  Mit diesem Goethe-Zitat möchte ich Sie einladen, während der Sommerferien die Bundesgartenschau (Buga) zu besuchen. Auf 87.000 Quadratmetern Fläche wurden Blumenbeete angelegt. Es sind 40 Ausstellungen zu sehen, dazu 50 Themen- und Schaugärten.  Sicher haben Sie es schon gehört, die Buga findet in Erfurt an mehreren Standorten statt. Vielleicht starten Sie morgens mit einem Besuch auf dem Petersberg und verbringen den Nachmittag unter den Schatten spendenden Bäumen des egaparks? Hier gibt es Wasserspiele und Hallenschauen.  Wer sich Zeit nehmen möchte, dem ist ein Zwei-Tages-Ticket zu empfehlen. Die Tickets gibt es ohnline. Und online können auch Führungen gebucht werden.  Die Gera-Aue übrigens gehört nicht zur offiziellen gebührenpflichtigen Buga-Ausstellungsfläche. Der dort in Vorbereitung der Buga entstandene innerstädtische Landschaftspark soll erhalten bleiben und ist bereits jetzt kostenfrei zugänglich. Die Bu